Sommersport- und Trainingswoche 2018 in Maria Alm

Das Kompetenzgremium M-Sport führte nun bereits zum dritten Mal mit 30 SportlerInnen, vom 8. – 13.7.2018 sehr erfolgreich eine Sommersport- und Trainingswoche im Bundessport und Freizeitzentrum Maria Alm durch.

Dieses Jahr war das absolute Highlight der Tag im Hochseilgarten, wo wir den Flying Fox und andere Kletterherausforderungen genossen. An dieser Stelle großen Dank an das Waldseilgartenteam Natrun.

Aufgrund der großen Anzahl an Sportlerinnen und Sportler konnten wir auch unser Trainerteam vergrößern. Mit Schwimmtraining, Leichtathletik, Fußball, Tischtennis und vielen anderen tollen Sportarten, verging die Sommersportwoche wie im Flug.

Das KGM-Team freut sich schon auf die nächste Sommersportwoche, die voraussichtlich Anfang Juli 2019 in Maria Alm stattfinden wird!

Video ansehen: https://www.facebook.com/158229030885464/posts/2145559142152433/

Bronzemedaille bei den Europameisterschaften 2018 in Paris

Bei den Europameisterschaften Tischtennis für mentalbeeinträchtigte Menschen in Paris, eroberten Michael Trnka und Günter Daschill im Herren-Doppel die Bronzemedaille!

Im Mannschaftsbewerb schrammte das Team, Johann Wieser, Günter Daschill, Michael Trnka und Johann Koller, das von Markus Schwarzbauer und Fritz Schneeberger betreut wurde, knapp an der Bronzemedaille vorbei. Im Spiel um Platz 3 musste sich das österreichische Team den Tschechen knapp mit 3:2 geschlagen geben.

In den Einzelbewerben erreichten Michael Trnka und Johann Wieser das Viertelfinale. Karlo Divic legte eine Talentprobe ab und überzeugte mit guten Leistungen.

Klaus Ryba verbesserte bei diesen Europameisterschaften 3 Österreichische Rekorde (50m Schmetterling, 50m Freistil, 200m Brust). Sein bestes Ergebnis war ein 4. Platz im 200m Brust Bewerb und weitere Top Ten Platzierungen. Klaus zeigte sich in sehr guter Form, leider hingen die Trauben für eine Medaille diesmal sehr hoch.

WM-Bronze für Alexander Haissl bei 11. INAS-WM im alpinen und nordischen Skisport

Rund 60 Athletinnen und Athleten sind derzeit vom 25. Februar bis 3. März bei den 11. INAS-Weltmeisterschaften im alpinen und nordischen Skisport in Zakopane (POL) am Start.

Am zweiten Wettkamptag sicherte sich Alexander Haissl Bronze im Riesentorlauf (inoffiziell auch Europameister).

Die weiteren österreichischen Sportler – Martin Reutemann landete im Mittelfeld, Stefanie Zwatz beendete ebenfalls den 2. Durchgang – präsentierten sich mit guten persönlichen Leistungen. Nach einem freien Wettkampftag am Donnerstag folgt am Freitag noch der Super-G, d.h. Donnerstag wir ein wenig Speed trainiert!

 

INAS WM im Schwimmen in Aquascalientes/Mexico vom 27.11. – 4.12.2017

Am 26.11.2017 ging die Reise über Amsterdam und Mexico City nach Aquascalientes/Mexico zu den INAS Weltmeisterschaften im Schwimmen.

Klaus Ryba und Janina Falk haben sich für diese Weltmeisterschaften qualifiziert.

Aufgrund einer Erkrankung konnte Klaus Ryba nicht an die Leistungen und seine vielfachen österr. Rekorde dieses Jahres anschließen. Der Finaleinzug und der schließlich 7. Platz im 100m Brust Rennen ist aber ein sehr gutes Ergebnis. Auch im 50m Butterfly konnte Klaus nicht an seine Bestzeit heranschwimmen. Klaus hatte sich sehr gewissenhaft auf diese WM vorbereitet und musste sich gesundheitlich angeschlagen, leider unter Wert verkaufen.

Janina Falk konnte im 800m Freistil- und 50m Brust-Bewerb groß aufzeigen und zu 2 Bronzemedaillen in der allgemeinen Klasse schwimmen. Vor allem im 50m Brust Bewerb zeigte Janina wahres Kämpferherz und verbesserte ihren österr. Rekord um mehr als 3 Sekunden!

In der Jugendwertung konnte Janina 7 Gold- und 2 Silbermedaillen gewinnen. Ein schlichtweg sensationelles Ergebnis für die jüngste Teilnehmerin dieser WM!

Kader- und Perspektivtraining Ski Alpin in Lech am Arlberg

Bereits Tradition im KG-M des ÖBSV hat unsere Kader- und Perspektiventrainingswoche des Ski Alpin M-Teams Anfang Dezember. Bei sehr guter Schneelage und Kaiserwetter wurden unsere SportlerInnen vom 1.-6. Dezember 2017 in Lech am Arlberg zum bundesweiten Training einberufen. 3 junge Burschen und ein junges Mädchen schafften heuer den Sprung in den Kader.

Ein Dank an alle TrainerInnen und BetreuerInnen für ihre tolle Arbeit! Unseren Skirennläuferinnen und Skirennläufern eine verletzungsfreie Saison! Und unserem Nachwuchs einen guten Start in die Rennsaison. Ski heil!

Ehrenzeichen in Gold für Mag. Fritz Schneeberger

Der Österreichischer Behindertensportverband war am 20. Oktober 2017 zu Gast in Eisenstadt – Der Österreichische Behindertensportverband (ÖBSV) und der Behindertensportverband Burgenland luden anlässlich der ÖBSV-Generalversammlung 2017 zu einem „Burgenlandabend“.

Bei dieser Veranstaltung wurden unter anderem verdiente Funktionäre und Sportler geehrt.

Darunter Mag. Fritz Schneeberger, er erhielt das Ehrenzeichen in Gold für seine Verdienste rund um den Mentalbehindertensport. Fritz Schneeberger ist seit 1994 im Behindertensport aktiv. Er war maßgeblich an der Entwicklung des Mentalbehindertensports im ÖBSV beteiligt. Fritz hat als Funktionär den Grundstein gelegt für das heutige Sportangebot im ÖBSV für Menschen mit mentaler Behinderung. Seit 1995 ist Fritz Trainer des mentalbehinderten Tischtennis-Nationalteams und war bis 2015 Tischtennis Referent und Fachwart im Kompetenzgremium Mentalbehindertensport. Für kurze Perioden hatte Fritz auch den Vorsitz des KG-M inne.

Wir gratulieren Fritz sehr herzlich zu dieser Ehrung und bedanken uns für seinen Einsatz rund um den Mentalbehindertensport!

Bronze bei INAS-Tischtennis-WM in Tschechien

Vom 22.-27. Oktober fanden in Hradec Králové (CZE) die INAS-Tischtennis-Weltmeisterschaften statt. Das Top-Turnier für Sportlerinnen und Sportler mit mentaler Beeinträchtigung.

Im Mannschaftsbewerb konnte das österreichische Team in Tschechien die Bronzemedaille gewinnen. Die WM-Teammitglieder sind Johann Wieser, Günter Daschill, Michael Trnka, Karlo Divic und Johann Koller.
Mag. Fritz Schneeberger (Head of Delegation) und Markus Schwarzbauer (Trainer) betreuen das Team.

Nachdem man gegen das Team aus Ägypten mit 3:0 siegte, gab es gegen Frankreich eine 0:3 Niederlage. Im Semifinale musste man sich Hong Kong mit 3:0 geschlagen geben, in Summe bedeutete dies aber sensationell Platz 3 und somit die Bronzemedaille.

ÖM im Kleinfeldfussball

Am 7. Oktober fand im Linzer Stadion die Rückrunde der ÖM im Kleinfeldfußball statt.

Das beeindruckende Ambiente des Linzer Stadions motivierte alle FußballerInnen zusätzlich und die Fans wurden mit schönem Fußball und Toren verwöhnt.

In der 1. Bundesliga konnte sich die Mannschaft vom BSV BBRZ Linz 1, mit dem Punktemaximum, vor Team Wien 1 und WAT Wien 1 zum ÖM Sieger küren.

In der 2. Bundesliga ging es denkbar knapp her. Team Wien 2, konnte sich Punktegleich, aber mit der um ein Tor besseren Tordifferenz gegenüber der Mannschaft von BSV BBRZ Linz 2 durchsetzen.

Durchgeführt wurden diese Meisterschaften vom BSV BBRZ Linz. Matthias Bogner, der Generalsekretär des ÖBSV, überzeugte sich vor Ort von der Spielstärke und Begeisterung aller Mannschaften und führte die Siegerehrung durch. Danke an alle FußballerInnen, Betreuer und Trainer!

Nachfolgend die Tabellen dieser Österreichischen Meisterschaften:

1. Bundesliga

1. BSVBBRZ Linz
2. TEAM Wien 1
3. WAT Wien 1

2. Bundesliga

1. Team Wien 2
2. BSV BBRZ Linz 2
3. BSV BBRZ Linz 3
4. MHSC Wien
5. WAT Wien 2

Österreichische Meisterschaften Tennis in Haid/OÖ

Insgesamt gab es zu dieser ÖM am 02. September 2017 in der Tennishalle in Haid 21 Meldungen. Leider mussten unsere Vorarlberger Tennisspieler kurzfristig absagen, sodass sich 19 Damen und Herren die Titel bei dieser ÖM ausspielten.

Die Durchführung dieser Veranstaltung übernahm der BSV BBRZ Linz. Alle Teilnehmer waren mit vollem Einsatz am Werk und zeigten spannende Spiele und schönen Tennissport!

Hier unsere diesjährigen Österreichischen Meister/Innen:

Damen-Einzel: Bazant Brigitta (MHSC Wien)
Herren-Einzel: Altmann Dominik (VSV Attnang / Vöcklabruck)

Damen-Doppel: Bazant Brigitta / Zampieri Andrea (MHSC Wien/BSV BBRZ Linz)
Herren-Doppel: Wieser Hansi / Trnka Michael (BSV BBRZ Linz)

Mix-Doppel: Zampieri Andrea / Wieser Hansi (BSV BBRZ Linz)