Sommerkaderwoche 2017 – 09.07. – 14.07.2017

18 Athleten und 4 Trainer verbrachten eine intensive Trainingswoche.

Nach dem Frühstück ging es um 09.00 Uhr gleich in die Sporteinheiten welche sich vom Tischtennis, über Tennis, Fußball, Boccia, Volleyball, Hallenhockey, bis hin zum Nordic Walking und Almwanderungen erstreckten. Zumeist endete der aktive Tag um 21.00 Uhr mit einer Entspannungseinheit.

Sehr heiß ging es bei einem Vergleichsfußballmatch zwischen unseren Athleten und einer Wiener Sportgruppe her, wobei der Tormann der Wiener ein ehemaliger Handballtorhüter des österr. Nationalteams war, der es für unsere Stürmer sehr schwer machte, ein Tor zu erzielen. Beinahe alle Gäste des BSFZ waren als Zuseher gekommen und fieberten bei diesem tollen Spiel mit.

Ein Abschlusshighlight war wohl der 3D Bogenparcours in Jufen.

Der KGM freut sich bereits auf Juli 2018, wo es das nächste Sommertrainingscamp für M-Sportler geben wird!

Österreichische Staatsmeisterschaften Schwimmen 2017 in Spittal an der Drau/Kärnten

Vom 22.4 – 23.4.2017 fanden in Kärnten die ÖSTM Schwimmen für Beeinträchtigte Menschen statt. Es war eine gelungene Veranstaltung, auch abseits des Schwimmbeckens wurde den Sportlern einiges geboten, so gab es Livemusik und jeder Sportler wurde auf Speis und Trank eingeladen und bekam einen Preis.

Erfolgreichste mentalbeeinträchtigte Schwimmer waren bei den Frauen Janina Falk mit 7 Titeln und 3 Österreichischen Rekorden. Bei den Herren konnte Klaus Ryba insgesamt 10 Bewerbe gewinnen und 4 neue Österreichische Rekorde erschwimmen.

Besonderes Highlight für unsere Schwimmer waren wieder die Staffelbewerbe. Über 4×100 Meter konnten sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren die heimischen Staffeln des BSV Spittal durchsetzen.

Die 4×50 Meter Staffel gewann bei den Herren die Staffel vom BSV BBRZ Linz, bei den Frauen war wieder die Staffel des BSV Spittal siegreich.

Österreichische Meisterschaft im Hallenfußball 2017 in Schärding

Ende März fanden in Schärding die ÖM Hallenfußball in statt. An die 100 mentalbehinderte Fußballer spielten in zwei Ligen um die Hallenkronen in der 1. und 2. Bundesliga.

In der 2. Bundesliga konnte sich Team Wien 2 vor BSV BBRZ Linz 2 und MHSC Wien den Sieg sichern.
Auch in der 1. Bundesliga gewann Team Wien 1, hauchdünn mit lediglich dem besseren Torverhältnis, vor der Mannschaft des BSV BBRZ Linz 1 und dem WAT Wien 1.

Somit konnten sich die Wiener in beiden Ligen die Titel sichern. Herzliche Gratulation!

Veranstaltet wurde das Turnier vom BSV BBRZ Linz. Ein Dank gilt der Stadt Schärding, die die Bezirkssporthalle jedes Jahr kostenlos zur Verfügung stellt!

Das war die Ski WM (INAS) 2017 in Gourette Frankreich!

Sehr erfreut! Die Ski Alpin/Nordisch WM in Frankreich ist für unsere österreichischen AthletInnen sehr positiv ausgegangen und es sind alle gesund wieder zurück!!!

Die besten Platzierungen: Vizewelt- und Vizeeuropameisterin sowie ein 3ter Platz bei den Herren bei der EM Wertung!

Super G WM Frauen:
2. Platz Heidi Mackowitz

Super G WM Herren:
5. Platz Alexander Haissl
11. Platz Oliver Pfeifer
16. Platz Martin Reutemann

Super G EM Frauen:
2. Platz Heidi Mackowitz

Super G EM Herren:
3. Platz Alexander Haissl
7. Platz Oliver Pfeifer
11. Platz Martin Reutemann

Nordische Ergebnisse WM 10 km Herren Klassisch:
16. Platz Gregor Knogler
18. Platz Siegfried Mayr

EM 10 km Herren Klassisch:
12. Platz Gregor Knogler
14. Platz Siegfried Mayr.

Details der österreichischen Platzierungen unter www.parasport.at

DANKE AN UNSEREN AUSSTATTER & SPONSOR.

Erster Tag bei Ski WM (INAS) 2017 in Gourette Frankreich!

Erster Tag Ski-WM in Gourette-Frankreich – und wir haben schon eine Vizeweltmeisterin und Vizeeuropameisterin (Heidi Mackowitz) – und einen dritten EM-Platz bei den Männern (Alexander Haissl) im Super G!

GRATULATION. So kann es weitergehen 😉 Das Team Österreich ist top in Form!

Hier die Ergebnisse vom Super G in Gourette:

Super G WM Frauen:
2. Platz Heidi Mackowitz

Super G WM Herren:
5. Platz Alexander Haissl
11. Platz Oliver Pfeifer
16. Platz Martin Reutemann

Super G EM Frauen:
2. Platz Heidi Mackowitz

Super G EM Herren:
3. Platz Alexander Haissl
7. Platz Oliver Pfeifer
11. Platz Martin Reutemann

Nordische Ergebnisse WM 10 km Herren Klassisch:
16. Platz Gregor Knogler
18. Platz Siegfried Mayr

EM 10 km Herren Klassisch:
12. Platz Gregor Knogler
14. Platz Siegfried Mayr.

DANKE AN UNSEREN AUSSTATTER & SPONSOR.

Österr. Meisterschaften Ski-Alpin Mental

Vorarlberg war dieses mal Austragungsland der österr. Meisterschaften Ski-Alpin Mental. Bei den Handball Specials, als veranstaltender Verein, stellten sich 24 StarterInnen am 4. und 5. März in Faschina zum Wettkampf. Der WSV Ludesch, als durchführender Verein, war für die Bewerbe Slalom, Riesenslalom und Super G verantwortlich. Seit 2015 gibt es eine eigene Klasse für Menschen mit Down Syndrom – zur Freude aller TeilnehmerInnen.

Alle drei Rennkurse waren mit technischen Herausforderungen gespickt und speziell der Riesenslalom und der Super G waren sehr, sehr anspruchsvoll! Im Slalom riskierten, vor allem die Favoriten, oft Kopf und Kragen – so kamen einige zu unerwarteten Medaillen.

Heidi Mackowitz, Vorarlberg, wurde in allen 3 Disziplinen Österreichische Meisterin! Ebenso Alexander Heissel aus Tirol. Die Super Kombi wurde ebenfalls von ihnen gewonnen.

Hervorheben möchte ich noch die sehr gute Arbeit des WSV Ludesch, der gerne eine weitere ÖM in den nächsten Jahren durchführen würden.

ERGEBNISLISTEN.

Tiroler Meisterschaften Ski-Alpin

Rekordteilnahme bei den Tiroler Meisterschaften Ski-Alpin.

Bei Kaiserwetter und besten Pistenverhältnissen konnten am 20. Jänner in Hopfgarten die Tiroler Meisterschaften Ski-Alpin mit 25 Teilnehmern durchgeführt werden.

Beim Riesentorlauf in zwei Durchgängen konnten die in der Trainigswoche erworbenen Fähigkeiten gezeigt werden. Alte und neue Tiroler Meister wurde bei den Damen Lieselotte Heiss und bei den Herrn Martin Reutemann.

Kadertrainingswoche Ski Alpin in Lech am Arlberg

Bei Kaiserwetter und bestens präparierten Kunstschneepisten konnte der KG-M seine Kadertrainingswoche Ski Alpin in Lech am Arlberg durchführen.

Ein großer Dank ergeht an Diana Muxel, die uns seit Jahren perfekt im Hotel Aurora unterbringt! Ebenso bedanken wir uns bei Miriam und dem Vorstand der Liftgesellschaft Lech am Arlberg für ihre Unterstützung! Trainiert wurde dann in Oberlech am Petersboden. Ein großer Dank an die Liftgesellschaft Oberlech für die tollen Trainingsbedingungen!

Neben einem perfekt organisierten und durchgeführten Training wurden unsere Athleten auch sportwissenschaftlich mittels EKG-Vitalmonitor Auswertung täglich beobachtet und gecoacht. Abendliche Videoanalysen rundeten den Tag dann ab und alle fielen dann müde ins Bett und gönnten sich einen regenerativen Schlaf.

Ein Dank an den Trainerstab, der sowie unsere Athleten täglich motiviert das KG-M Ski Alpin Programm von 07.00h – 22.00h durchführten und durchhielten! Das KG-M Skireferat bedankt sich bei unserem neuen Skitrainer Martin Nessler, der mit uns im nächsten Jahr 2017 gleich drei Bundestrainingscamps durchführt. Neben den landesweiten Trainings durch die Vereine und den zusätzlich neu eingeführten drei Trainingscamps vom KG-M werden unsere Ski Alpin Frauen und Herren optimal auf die im nächsten Jahr bevorstehenden Meisterschaften und ÖM und WM in Frankreich vorbereitet.

Der KG-M wünschten allen Athleten und Trainer eine unfallfreie und erfolgreiche Skisaison 2016/17!

Ski Alpin Camp Tirol

Hochmotiviert absolvierten das Tiroler Ski Alpin Team in Sölden ihr erstes Riesentolauftraining dieser Saison! Mit der Ski Alpin Kadertrainingswoche in Lech Anfang Dezember werden unsere Ski Alpin Athleten weiter auf die kommende WM 2017 in Frankreich vorbereitet.

Der KG-M wünscht seinem Para-Sport Ski Alpin Team schon jetzt eine verletzungsfreie Saison und Top Platzierungen 2016/17!

Bronze bei der INAS FID Tischtennis Europameisterschaft

Von 24. bis 30. Oktober 2016 fanden in Kaliningrad/RUS die INAS FID Tischtennis Europameisterschaften statt.

Zu dieser Europameisterschaft wurden von Para-Sport Austria-ÖBSV Günter Daschill und Johann Wieser entsandt. Markus Schwarzbauer war als Trainer und Betreuer mit dabei.

Im Herren Doppel konnten sich Johann und Günter nach einem hart erkämpften (12/-10/7/-8/8) Sieg über das höher eingeschätzte Paar aus Russland/Estland über die Bronzemedaille freuen. Unsere Tischtennis Asse konnten in Kaliningrad im weiteren Turnierverlauf durchwegs gute Leistungen zeigen. Im Einzel konnten beide Überzeugen und mussten sich erst im Viertelfinale geschlagen geben. Trainer Markus Schwarzbauer zeigte sich ob der erbrachten Leistungen zufrieden, über die Medaille sagte er mit einem Schmunzeln: „Insgeheim erträumt, aber sicher nicht zu erwarten. Das höher eingeschätzte Paar aus Russland/Estland zu schlagen war doch eine kleine Überraschung!“

Gratulation an Johann Wieser und Günter Daschill, sowie ihrem Trainer Markus Schwarzbauer.