2018_OeM_DS-ab2018_beitragsbild

Österreichische Meisterschaften – Wertungsklassen von Sportlerinnen und Sportlern mit Down Syndrom (DS) ab 2018

Auf Antrag des KGM wurde in der letzten Sportkonferenz des ÖBSV die Einführung von Down Syndrom ÖM Bewerben in folgenden Sportarten und Bewerben beschlossen und können nun ÖM-Medaillen und ÖM-Titel gewinnen:

Leichtathletik: integriert in die ÖSTM LA (geänderte Wurfgewichte)

  • 100m
  • 200m
  • Kugel – Herren 4kg / Damen 3 kg
  • Speer – Herren 600g / Damen 400g
  • Diskus – Herren 1 kg / Damen 0,75kg

Schwimmen: integriert in die ÖSTM Schwimmen

  • 50m Brust
  • 50m Freistil
  • 50m Rücken
  • 100m Brust
  • 100m Freistil

Ski Alpin: als eigener ÖM Bewerb in die ÖM des KGM integriert

  • Slalom
  • Riesenslalom
  • Kombination
  • Super G

Ski nordisch: als eigener ÖM Bewerb für DS in der ÖBM integriert

  • 1000m Damen / Herren

Kegeln: als eigener ÖM Bewerb in die ÖM des KGM integriert

  • Einzel Damen / Herren

Tischtennis: als eigener ÖM Bewerb für DS in die ÖBM TT integriert

  • Einzel Damen / Herren

Die Nennung in anderen Bewerben ist weiterhin möglich, in diesen wird aber keine Trennung zwischen intellektueller Beeinträchtigung und Down Syndrom gemacht und das vorgegebene Limit (bei ÖSTM) müsste erreicht sein. Die Klassifizierung / Diagnose von DS ist dem Sportpass in Form einer ärztlichen Bestätigung mit Datum und Unterschrift beizufügen, und zwar nach der ärztlichen Bestätigung der mentalen Beeinträchtigung.

Bei diesbezüglichen Fragen steht ihnen das Team des KGM gerne zur Verfügung!